{date}

Hummel vom Hexenkamp

Junghündin Hummel mit 2 Jahren

 

Großmutter väterlicherseits Horda spod Kokavskej

Hummel, 5 Monate

Aus meinem H-Wurf habe ich die Hündin "Hummel" behalten. Die dunkle Hündin fiel bereits als Welpe durch ihr selbstsicheres und freundliches Wesen auf. Inzwischen hat sich die Hündin zu einem ausgesprochen wesensfesten, passionierten und optisch ansprechenden Junghund entwickelt. Die vielen erfolgreichen Jagdaktionen am Schwarzwild in ihrem ersten Jagdjahr haben bei ihr zu einer tiefen Verankerung und Favorisierung dieser Wildart geführt. Wie Ihre Mutter (Bonny vom Hexenkamp) und Oma (Enni von der Schweinegrube) hat sie die Anlagenzuchtprüfung als Prüfungssiegerin absolviert. Im Vergleich zu Bonny und Enni ist Hummel zwar schwächer im Laut, aber mindestens so druckvoll und scharf in der Bejagung des Schwarzwildes unterwegs.  

Hummel arbeitet mit sehr viel Vorwärtsdrang und beachtlichem Schneid, wobei sie eine unglaubliche Wendigkeit und Geschwindigkeit in ihren Jagdaktionen zeigt. Hummel wurde auf der Ausstellung am 30.06.2019 in Hitzacker als beste ihrer Klasse mit der Formwertnote "Vorzüglich" bewertet und hat die Zuchtzulassung erhalten.  

Für das zeitige Frühjahr 2020 ist ein Wurf geplant.

 

Fakten

       
  Name:  

Hummel vom Hexenkamp

  Zuchtnr.:  

2017-113

  Wurfdatum:  

22.07.2017

  Eltern:  

Mytus spod Kokavskej Varty (AZP II, GP I.) Bonny vom Hexenkamp (AZP II.)

       
  HD-Auswertung:   A 2
  Zuchtzulassung:  

erfolgt am 30.06.2019 in Hitzacker

  Formwert:  

V 1

       
  Prüfung:  

Verhalten am Schwarzwild: 8

Spurwille: 8

Spursicherheit: 8

Spurlaut: 7

(Prüfungssieger)

  Leistungszeichen:    
       
  Größe:  

43 cm

  Gewicht:  

17 kg

  Züchter:  

Boris Schnittker

       

 

 

Ahnentafel


Ahnentafel Bonny vom Hexenkamp

Joomla templates by a4joomla
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok Ablehnen